Anmelden
DE

Hugo-Häring-Auszeichnung 2017

Eine Ausstellung aller eingereichten Projekte des BDA Freiburg/Breisgau/Hochschwarzwald

20. September bis 6. Oktober  2017, Meckelhalle im Sparkassen-FinanzZentrum, Kaiser-Joseph-Straße 186-190

Der Bund Deutscher Architekten BDA Landesverband Baden-Württemberg verleiht seit 1969 im Abstand von drei Jahren den Hugo-Häring-Preis für vorbildliche Bauwerke an Bauherren und Architekten für ihr gemeinsames Werk. Er gilt als die bedeutendste Auszeichnung für Architektur in Baden-Württemberg. Der Hugo-Häring-Preis ist ein zweistufiges Verfahren. Als erste Stufe wird in den 15 Kreisgruppen des Landesverbandes Baden-Württemberg die „Hugo-Häring-Auszeichnung“ vergeben. Die Hugo-Häring-Auszeichnung stellt einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Baukultur in Baden-Württemberg dar. Sie würdigt die gemeinsame Leistung von Bauherren, Architekten und Handwerkern bei der Verwirklichung vorbildlicher Bauwerke.

In diesem Jahr wurden in der Kreisgruppe Freiburg/Breisgau/Hochschwarzwald 46 Arbeiten von überdurchschnittlichem hohem planerischem und gestalterischem Niveau eingereicht. Am 14. Juli 2017 wurden von einer unabhängigen Jury die 14 Preisträger des diesjährigen Auszeichnungsverfahrens für die Kreisgruppe Freiburg/Breisgau/Hochschwarzwald bestimmt.

Neben dem Votum der Jury vergibt die BDA Kreisgruppe in diesem Jahr an drei der eingereichten Projekte einen Publikumspreis. Die Besucher der Ausstellung können drei Stimmen zu ihren Lieblingsprojekten abgeben. Letzte Gelegenheit ist am 28. September bis 18.00 Uhr. Die Preisträgerprojekte werden aus diesem Grund auch erst ab dem 29. September 2017 als solche in der Ausstellung deklariert.

Hugo-Häring-Auszeichnung 2017

 

 

 

 

 

 

 

i