Anmelden
DE

„Von Bild zu Bild“

Eine Ausstellung des Malers Hans Hoch aus Waldkirch

8. Juli  bis 2. August 2019, Sparkasse in Waldkirch, Damenstraße 8

Schon seit Ende der 50er Jahre fühlte sich Hans Hoch zur Malerei hingezogen. Seine Ausbildung zum Farblithografen und der begleitende Besuch der entsprechenden Fachschule vertieften dies.  Hier erlernte er die alten Techniken der Malkunst von Grund auf: Kreidezeichnen auf Astralon oder Kalkschieferstein (Lithografiestein), Aquarellieren, Bleistiftzeichnen, Spritztechniken und die Verwendung von Temperafarben. Diese Techniken stellten das grundlegende Handwerkszeug für die Malerei dar, was später die unterschiedlichen Stilrichtungen bestimmen sollte.

Hans Hoch konzentriert sich bei seinen Bildern hauptsächlich auf die darstellende, die gegenständliche Malerei. Hierbei legt er besonderes Augenmerk auf Perspektive, Proportion und Aufteilung des Gesamten. Sie bilden eine Einheit, stark geprägt vom Spiel des Lichts innerhalb des Motivs. Das Zeichnen in freier Natur, in direkter Nähe zum Objekt, hat für den Künstler deshalb großen Stellenwert errungen. Denn nur dort kann man die typische Stimmung eines Ortes, das spezielle Flair der jeweiligen Umgebung aufnehmen und mit ins Bild einfließen lassen.

Die Ausstellung in der Sparkasse Waldkirch zeigt einen breiten Querschnitt seines langjährigen künstlerischen Schaffens. Verschiedene Stilrichtungen und Maltechniken strukturieren dabei die Bilder. Viel Raum nehmen bei Hans Hoch die Aquarelle mit Motiven von Südeuropa, Stillleben, Porträts, Blumen oder Tiermotiven ein, nicht zu vergessen die Werke zur heimischen Fasnet. Kreidezeichnunge und Bilder in Acryltechnik runden als weitere Schwerpunkte die Ausstellung ab.

Ausstellung Narren, Orgeln und Geisterbahnen

 

 

i