Anmelden
DE

50 Jahre Engagement für Kulturdenkmale

Eine Ausstellung zum 50. Jubiläum der Arbeitsgemeinschaft Freiburger Stadtbild e.V.

1. bis 16. Juni  2017, Meckelhalle im S-FinanzZentrum, Kaiser-Joseph-Straße 186-190

In den 60er Jahren galten Architekturen, die im Historismus und Jugendstil entstanden sind, als nicht mehr zeitgemäß. So drohte vielen charakteristischen Gebäuden, die den 2. Weltkrieg überstanden hatten, der Abriss - ersetzt werden sollten sie durch deutlich größere Neubauten, die das Freiburger Stadtbild zunehmend verändert hätten. Um auf Freiburgs Architektur Einfluss nehmen zu können, gründeten der ehemalige Stadtbaumeister Prof. Dr. Joseph Schlippe, Prof. Dr. Werner Noack, Walter Vetter und Dr. Sigrid Lechner-Knecht im Jahr 1967 die ARGE. Mit Erfolg: Diese kann nun auf 50 Jahre Vereinsarbeit und vor allem auf viele kleine und große Projekte im Dienste einer behutsamen Freiburger Stadtentwicklung zurückblicken.

Wie die ARGE mit anderen mithalf ein Stück des kulturellen Erbes Freiburgs zu bewahren und so Freiburger Geschichte greifbar zu machen, zeigt die Ausstellung „50 Jahre Engagement für Kulturdenkmale“ an Hand von Fotos und Texten.

Dabei steht die architektonische Gestaltung vieler Gebäude im Mittelpunkt, die den Charme der Straßen und das Flair von Plätzen so prägen. Sie waren nicht nur damals identitätsstiftend und wichtig für das gemeinsame Zusammenleben, sondern sie beeinflussen auch heute noch das Wohlbefinden der Menschen und die Lebensart in der Stadt.

Die Zukunft ist unsere Baustelle
i