Anmelden
DE

Menschen, Tiere, Monster: Die Münsterwasserspeier

Eine Ausstellung des Freiburger Münsterbauvereins

18. Oktober bis 10. November  2017, Meckelhalle im Sparkassen-FinanzZentrum, Kaiser-Joseph-Straße 186-190

Zu den beliebtesten und faszinierendsten Skulpturen am Freiburger Münster gehören zweifelsohne die Wasserspeier. Diese für gotische Bauwerke charakteristischen Figuren können tierische und menschliche Gestalt annehmen, häufig sind es aber auch furchterregende Mischwesen. Schließlich sollten Wasserspeier nicht nur das Regenwasser vom Münster ableiten. Es wird ihnen nachgesagt, dass sie auch das Böse vom Bauwerk fernhalten.

Der Freiburger Münsterbauverein widmet sich in der Ausstellung „Menschen, Tiere, Monster“ einigen der 91 Münsterwasserspeier – in zahlreichen Bildern sowie einigen Steinteilen und Abgüssen. Die Ausstellungsstücke werden begleitet von informativen Texten zur Symbolik der Wasserspeier, zu ihren Hintergründen und Besonderheiten. Darüber hinaus erfahren die Besucherinnen und Besucher Näheres darüber, wie ein neuer Wasserspeier in der Münsterbauhütte entsteht und wie er ans Freiburger Münster kommt.

In der bildhaften Sprache der Wasserspeier schlagen sich die Ängste der mittelalterlichen Menschen nieder, sie zeigen aber auch die unglaubliche Fantasie der mittelalterlichen Bildhauer, deren Namen größtenteils nicht übermittelt sind. Erfahren Sie mehr über die einzelnen Geschichten der Münsterspeier: von realistisch und lebendig wiedergegebenen brüllenden Löwen über heiratswillige Nonnen bis hin zu Dämonen, die ihr eigenes schreckliches Spiegelbild nicht ertragen können.

Meisterstücke

Meisterstücke

 

 

 

i